Schritt für Schritt auf große Tour

ab 10 Jahren

Die Idee:
Mit dem Ziel, auf große Tour zu gehen, werden die Teilnehmer dazu eingeladen, regelmäßig an Vorbereitungsstunden teilzunehmen. Während dieser Vorbereitungsstunden werden die verschiedensten Fertigkeiten vermittelt und erlernt, um eine solche Tour zu planen, zu organisieren und schließlich auch wirklich durchzuführen! Diese Tour kann je nach Zusammensetzung und Fähigkeiten der Gruppe den Charakter einer Expedition, einer Survivaltour oder Ähnliches haben. Die Teilnehmer bekommen Hilfestellungen, um die Tour möglichst selbstständig zu erarbeiten.

Die Schritte zum Ziel:
Regelmäßig, wöchentlich zwei Stunden wird jeweils ein Thema behandelt. Hier werden den Teilnehmern dann die jeweiligen Fertigkeiten  vermittelt; mal mit mehr und mal mit weniger theoretischem Inhalt. So nähern sich die Teilnehmer dem Beginn der Tour schrittweise.

Die Pluspunkte:
Für die Teilnehmer ist das eine hervorragende Möglichkeit, Zusammenarbeit in der Gruppe zu üben. Das Akzeptieren von Schwächen und das Nutzen von Stärken der einzelnen Teilnehmer wird hier eingeübt. Das Selbstbewusstsein wird gestärkt. Das Verantwortungsbewusstsein wird gefördert.

Wald_4                                                               Morgenkaffee_1
Themen, die unter anderem behandelt werden:
– Auswahl des geeigneten Reiseziels
– Streckenplanung
– Einführung in die Materialkunde
– Zusammenstellen der optimalen Ausrüstung
– Welche Lebensmittel sind für die Tour geeignet?
– Rucksack richtig packen
– Orientierung mit Karte und Kompass
– Wie wird das Wetter und wie verhalte ich mich dabei richtig?
– Knotenkunde
– Feuermachen unter ökologischen und sicherheitstechnischen Aspekten
– Naturverträglicher Lagerbau
– Kennenlernen von Nahrung aus der Natur und deren Zubereitung
– Tiere in der Natur und deren Spuren
– Notfälle in der Natur

Dieses zehnwöchige Projekt findet jeweils an einem bestimmten Wochentag statt und endet mit einem Outdoor-Übernacht-Aufenthalt, eventuell an einem Wochenende.
Ab € 69,00 p.P. – Mindestteilnehmerzahl 15